Stirnlampe zum JoggenViele Menschen joggen regelmäßig. Sie tun es, weil sie sich dabei wohlfühlen und es für ihren Körper gesund ist. Personen, die diese sportliche Tätigkeit ernst nehmen, lassen sich oftmals nicht mal von schlechten Wetter- und Lichtverhältnissen aufhalten. Aus diesem Grund begeben sie sich auch in den kälteren Jahreszeiten auf ihre Route, obwohl die genannten Bedingungen nicht optimal sind. Bereits im Herbst geht die Sonne recht früh unter und die berufstätigen Läufer haben oftmals keine andere Wahl, als im Dunkeln zu joggen. Auch die Menschen, welche noch vor der Arbeit, früh am Morgen ihre Route ablaufen, haben durch den späten Sonnenaufgang nur schlechte Voraussetzungen. Aus diesem Grund haben die Leuchten-Hersteller die Stirnlampe zum Joggen entwickelt. Denn diese halten, ohne zu rutschen am Kopf und behindern den Läufer nicht. Es existieren zahlreichen Firmen, welche die Stirnlampe zum Joggen herstellen und verkaufen. Mithilfe dieser Leuchten ist es für Jogger möglich, sich auch während der dunkleren Jahreszeiten gefahrlos auf die Straße zu begeben.

Anforderungen an die Jogger Leuchte

Es existieren zahlreiche Stirnlampen, doch woher weiß der Käufer, welches Modell als Stirnlampe zum Joggen verwendet werden kann? Die Hauptvoraussetzung, welche die Stirnlampe zum Joggen erfüllen sollte, ist ein rutschsicheres Stirnband. Weiterhin empfiehlt sich für sportliche Aktivitäten ein Kopfband, welches schweißabsorbierend ist. Denn wenn die Stirnlampe zum Joggen nicht mit einem solchen Band ausgestattet ist, wird dem geübten Läufer ständig Wasser über das Gesicht rinnen und ihn somit die Sicht rauben und behindern. Die Rutschfestigkeit ist bei einer Stirnlampe zum Joggen wichtig, weil sie ständige Erschütterungen erdulden muss. Normale Handwerks-Stirnlampen rutschen bei dieser Art der Belastung oft und sehr leicht von der Stirn. Dadurch sind diese Geräte nicht als Stirnlampe zum Joggen geeignet.

 

Bildquelle: Flickr, Luke Ma.